Wässern

 

Wasser ... lebensnotwendig und kostbar - bei Pflanzen ist das nicht anders als beim Menschen.

In der ersten Zeit nach der Pflanzung ist es besonders wichtig die Pflanzen feucht zu    halten. Bei anhaltend trockener Witterung muss für ausreichende Feuchtigkeit gesorgt werden. Hier sollte nur der Wurzelbereich der Pflanze ausgiebig bewässert werden, um Pilzerkrankungen und Verbrennungen zu vermeiden. In den Sommermonaten können die Pflanzen schnell Schaden nehmen. Um einen regelmäßigen Gießrhythmus aufrecht zu erhalten, bitten Sie Freunde oder Nachbarn in der Urlaubszeit oder bei längerer   Abwesenheit sich um die Wasserversorgung Ihrer Pflanzen in Ihrem Garten zu kümmern.

Tägliches gießen wird nicht empfohlen. Dies führt sonst zu Staunässe und die Pflanzen können dauerhaft geschädigt werden. An heißen Sommertagen gießen Sie alle 2-4 Tage    mit ca. 10 Litern Wasser je Höhenmeter der Pflanze. Um das seitliche Ablaufen des    Wassers zu verhindern, können Sie kleine Erdwälle errichten. Wenn der Wintereinbruch   kurz bevor steht sollten die Pflanzen noch einmal ausgiebig bewässert werden,                denn gerade immergrüne Pflanzen verdunsten auch im Winter Feuchtigkeit.